Liebe Tischtennisfreunde,
Die beiden Frickenhäuser Vereine haben sich in diesem Jahr zusammengeschlossen und gehen gemeinsam als Tischtennis Frickenhausen an den Start. „Gemeinsam“ für den Tischtennissport ist das Motto in Frickenhausen.
Auch ohne den Profisport bei den Herren präsentierte sich Tischtennis Frickenhausen vor allem im Damen- und Jugendbereich hervorragend. Zwei Damenmannschaften spielten in der höchsten Liga Baden-Württembergs, Lea Lachenmayer konnte bei den Schülerinnen und den Mädchen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften Medaillen gewinnen.

Bei den Jüngsten gewannen mit Laura Di Primo und Luis Andersch zwei Jugendspieler den Verbandsentscheid der Minimeisterschaften, Laura durfte sogar nach Berlin zum Bundesentscheid und belegte dort einen hervorragenden 6. Platz.
Die Erfolge geben uns recht, unser Augenmerk auch weiterhin auf die Jugend zu legen.
Wir hoffen nun auch bei den Herren mit dem Landesklasseteam wieder etwas attraktiver für junge Spieler zu sein, vielleicht auch mal den einen oder anderen Spieler ins Neuffener Tal locken zu können.
Mit dem Spieltag in der Rollstuhl Tischtennisbundesliga können wir auch in der kommenden Saison wieder ein Highlight anbieten. Wir freuen uns hier auf viele
Zuschauer, die wieder die Möglichkeit haben, Bundesliga in Frickenhausen zu bestaunen.
Natürlich wollen wir auch in der kommenden Saison das eine oder andere Event durchführen.
Mein besonderer Dank gilt unseren diesjährigen Sponsoren und den ehrenamtlichen Helfern, sowie der Gemeinde Frickenhausen und ihrem Bürgermeister
Simon Blessing. Ohne Euch wäre der Tischtennissport im Neuffener Tal nicht möglich!
Auf eine erfolgreiche Saison
Euer Erich Unger
Präsident Tischtennis Frickenhausen